Erledigt – Geplant Juni

Auch in den zurückliegenden Wochen waren die Akteure des Heimat -und Verschönerungsvereins Alchen wieder viele Stunden ehrenamtlich tätig.

Hierzu gehörte am 6. Mai Sommerbepflanzung der zahlreichen Blumenkästen an den Geländern der Bühler Straße, der Seelbacher Straße und Im Seifen. Darüberhinaus wurden einige hundert Eisbegonien gepflanzt bzw. an die „Blumenpaten“ ausgeliefert. Wir freuen uns darüber und bedanken uns dafür, dass auch in diesem Jahr viele Alchener gern bereit sind, sich in den Sommermonaten zu kümmern. Wie uns auch von vielen auswärtigen Besuchern bestätigt wird, ist dieser Blumenschmuck eine positive Aufwertung des Erscheinungsbildes von Alchen.

Erbsensuppe aus der Gullaschkanone – ein Leckerbissen für die Liebhaber dieses deftigen Gerichtes. Der Heimatverein hat sie am 5. Mai für die Kirchengemeinde und am 26. Mai für den TuS Alchen sowie eine 40-köpfige Wandergruppe des Heimatvereins Langenholdinghausen zubereitet.

Einen guten Zuspruch fand wiederum der turnusmäßige Backtag am 28. Mai. Brote und eine große Kuchenauswahl zu moderaten Preisen findet sowohl bei den Alchener Bürgern als auch bei auswärtigen Liebhabern einen reißenden Absatz.

Am Backes erfolgte am vergangene Freitag der Wechsel von der Frühlings- zur Sommerbepflanzung Blumenkästen. Obwohl noch prachtvoll anzusehen, mußten die Stiefmütterchen der beginnenden Farbenpracht der Verbenen weichen, für die wir uns in diesem Jahr entschieden haben.

Ein besonderes Projekt mit mehreren Arbeitstagen war und ist die Neuinstallation eines Zaunes an der Alche im Bereich der Turnhalle. Die Stadt Freudenberg (stellt das Material) und der Heimatverein (übernimmt die Arbeit) arbeiten hier für die Sicherheit und das Erscheinungsbild wiederum gut zusammen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar